Zimmeranfrage

und Buchung

Ein Bildnis aus der Zeit der Renaissance

Bei den umfangreichen Umbau- und Renovierungsarbeiten der Wirtefamilie Hansen in den Jahren ab 1989 kam in der östlichen Giebelwand des ersten Obergeschosses des Roten Bären plötzlich eine Wandmalerei aus der Zeit der Renaissance (Kernzeitraum 15. und 16. Jahrhundert) zum Vorschein! Leider war sie in keinem sehr guten Zustand, denn Handwerker des 18. Jahrhunderts waren nicht besonders pfleglich mit ihr umgegangen.

Doch die Kunsthistorikerin Ingeborg Krummer-Schroth konnte in den Resten des Gemäldes noch allerhand „lesen“: Demnach handelt es sich um die Darstellung der „Wahl des Paris“, mit einer Fackelübergabe an eine schön gewandete junge Frau, die eine Frisur aus der Zeit um 1530 trägt – was also etwa dem Entstehungszeitraum des Bildes entsprechen dürfte.

Heute ist dieses Gemälde verborgen und gut geschützt in der östlichen Giebelwand und wartet auf eine Restaurierung.